Nun ist es schon ein Jahr her, dass sich Corona in der Welt eingenistet hat, in unseren Städten und Dörfern, in unsern Häusern, Leben und Herzen. Alles auf den Kopf gestellt, alles auf links gedreht, alles auf den Prüfstand gehoben. All unsere Geduldsfäden, unser Zutrauen, unsere Nervenstärke und Ängste, aber auch unsere Werte, unsere ethischen Grundsätze, unser „wie wollen wir miteinander leben und umgehen“ wurden erbarmungslos ans Tageslicht gezerrt und müssen sich nun bewähren. Himmel, kostet das Kraft! Ein Ende scheint noch nicht wirklich in Sicht zu sein und es fühlt sich an, als würden wir alle auf wackeligen Stegen über den wilden Ozean balancieren.

Manche unserer Herausforderungen gleichen sich, manche sind grundverschieden und nicht jede und jeder von uns zieht die gleichen Schlüsse. Eines haben wir aber wohl alle gemeinsam: wir brauchen jede Unterstützung, die wir nur kriegen können. Bevor die Geduldsfäden endgültig reißen, bevor die Angst übermächtig wird, bevor wir einander an die Gurgel gehen, obwohl wir uns doch gerne haben.

Einmal in der Woche gehe ich mit einer Freundin eine lange Runde die Weinberge bergauf und bergab. Wir sind durch den schaurigen Januarregen gelatscht, über Februareis geschlittert und durch die ersten Frühlingsstrahlen, die die Nase kitzeln und „Zuversicht rufen“, gelaufen. Glaube mir, diese Freundin bewahrt mich regelmäßig davor, den Verstand zu verlieren. Einfach nur, weil sie da ist, weil sie Fuß vor Fuß setzt, an meiner Seite, weil wir unsere Herzen kennen und weil ich sie nicht behomeschoolen muss, deswegen wohl auch….Freundinnen sind mit Gold nicht aufzuwiegen in diesen Tagen. Die, die mit dir gehen und die, die dir ein gutes Wort schicken. Die, die an dich denken und die, die dich in Ruhe heulen lassen, ohne direkt eine Lösung parat zu haben. Es sind, die mit dir lachen und dich mal drücken, wenn du es brauchst (in Gedanken zumindest, ist klar…). Ich brauche diese Unterstützung ganz dringend und ich will sie selbst immer gerne geben. Egal, wie deine Herausforderungen gerade aussehen, ich hoffe wirklich sehr, dass da zwei, drei verrückte Hühner an deiner Seite flattern, mit denen du nicht verwandt und auch nicht verheiratet bist, die du keinesfalls auf die Welt gebracht hast und die keine frische Unterwäsche von dir haben wollen.

Wir brauchen jede Unterstützung, die wir nur kriegen können und auch wenn ich mit dir nicht durch die Weinberge latschen kann, wer weiß, ob wir uns überhaupt leiden könnten, freue ich mich ganz außerordentlich, dir ein wenig Unterstützung anbieten zu dürfen. Dafür stelle ich zwei Lostöpfe auf, und du brauchst nur zu überlegen, in welchen du hineinhüpfen möchtest.

Im einen befindet sich das neu erschienene Buch „Nach Hause kommen“, das Melanie Carstens herausgegeben hat und in denen dir zwölf grundverschiedene Frauen von ihre grundverschiedenen Wegen Gott zu begegnen erzählen. Einige dieser Frauen durfte ich selbst schon kennenlernen und ich kann dir sagen, du holst dir mit diesem Buch nicht nur gute Gedanken sondern auch gute Freundinnen ins Haus. Jede von ihnen steht mitten im Leben, dem echten, prallen. Jede von ihnen hat eine Lebensgeschichte, die allein schon ein Buch wert wäre, glaube mir, sie kennen die Stürme, die Wüste und das karge Land. Allen ist gemeinsam, dass sie nicht eine Sekunde daran glauben, dass sie dieses verrückte Leben ohne Unterstützung wuppen könnten. Wir brauchen jede und vor allem die beste Unterstützung, die wir kriegen können und sie erzählen dir, von ihrem Weg, dem größten Unterstützer zu begegnen. Damit du dich dann ein ganzes Jahr von guten Worten unterstützt wissen kannst, von klugen Frauen und ihren Gedanken, bekommst du noch ein Jahresabo der Zeitschrift „Joyce“ obendrauf gepackt. Mit dieser Kombi bist du dann bestens ausgestattet und versorgt, wenn das Leben mal wieder droht, dir den Verstand zu rauben.

Vielleicht magst du aber auch in den zweiten Lostopf hüpfen, denn dir ist längstens klar, dass die Frage, wie wir gut miteinander leben wollen, auch nach Corona bleiben wird. Und das sich diese Frage nicht nur auf unsere Familien bezieht, sondern, dass sie viel größere Kreise zieht, dass sie uns in die Verantwortung nimmt und nach Antworten ringt. Im zweiten Lostopf findest du ein Jahresabo der neuen Zeitschrift „Anders-Leben“, die sich auf die Suche nach genau diesen Antworten gemacht hat. Es mag vielleicht ein wenig wahnsinnig erscheinen, inmitten der Krise, genau dann, wenn eigentlich alle Schotten dicht gemacht werden, einfach hinzugehen und ein neues Schiff vom Stapel zu lassen. Es ist wahnsinnig und mutig und dringend nötig. Genau jetzt müssen wir uns fragen, was uns trägt und hält, wie wir die Welt gestalten wollen, mit und ohne Pandemie. Ganz grundsätzlich, aber vor allem ganz praktisch, in unseren Alltagsleben, in unseren Häusern und Lebensorten. Diese Zeitschrift ist das Herzensprojekt ihrer Redakteurinnen Melanie Carstens und Anja Schäfer, ich ziehe meinen Hut vor ihrem Mut. Wenn du sagst, dass das genau deine Fragen sind, dann nur zu. Mit ein wenig Glück, kannst du bald drin lesen.

Hast du Lust auf so ein Unterstützungspaket? Dann lasse mir bis zum 8. März einen Kommentar da, in welchem Lostopf du sein willst. Oder du stellst dich mit einem Fuß in den einen und mit dem anderen in den zweiten. Geht auch., du weißt ja, jede Unterstützung, die du kriegen kannst….An dieser Stelle muss ich natürlich ein Dankeschön loswerden, an den scm-Verlag, der diese Unterstützung möglich macht, denn das ist ja sehr freundlich.

So, jetzt gehe ich und stelle mich den nächsten fünf bis zwölf Herausforderungen des Tages, schicke vielleicht noch eine kleine Nachricht an eine liebe Freundin und hole mir ein paar Strahlen Unterstützung von Schwester Sonne, wo sie schon mal vorbeischaut. Ich freue mich auf ganz viele Kommentare, wenn nicht hier, dann auf facebook oder insta, denn es lohnt sich wirklich. Gib gut auf dich acht, auch auf die, die zu dir gehören und bleib behütet.

45 Gedanken zu “Mit Herz, Fuß und Wort

  1. Liebe Sandra,

    Allein das Lesen deines liebevoll gestalteten Beitrags und dein Worte aus dem Herzen, gibt das Gefühl keinesfalls alleine zu sein. Ich teile deine Erfahrungen von echter Freundschaft, auf diesen Flügeln reise ich durch diese anstrengenden Zeiten. Sei herzlich gegrüßt! …. Originelle Idee mit den Los Töpfen, ich habe intensiv gelernt wie wertvoll es ist, Hilfe annehmen zu können, und wirklich jede Unterstützung, die du kriegen kannst- deshalb zögern ich nun nicht, mich gut geerdet von deinem Worten in beide Lostöpfe zu stellen :-)). Alles Liebe, Isabelle

    Gefällt mir

  2. Ich hopse in den Lostopf mit dem Buch und der Joyce rein. Bin dankbar für meine Freundin, die und sooo hilft in dieser chaotischen Zeit. Lass ein dickes danke da.

    Gefällt mir

  3. Liebe Sandra, vielen Dank für all deine wunderbaren Blogeinträge. Ich lese sie oft genüsslich in der Mittagspause, wenn beide Kinder versorgt sind. So oft muss ich schmunzeln und lachen über das, was du schreibst. Ich glaube, dass man sich herrlich wohl fühlen kann in eurer Familie und außerdem denke ich, dass sich deine Kinder glücklich schätzen dürfen, dich als Mama zu haben . ❤️
    Oftmals fühle ich mich auch einfach getröstet, dass offenbar nicht nur hier zu Hause ein klitzekleines oder auch riesengroßes Chaos herrscht.
    Danke für deinen wunderbaren Schreibstil, der so viele schöne Worte beinhaltet.
    Gerne rühre ich im Topf 1 mit.
    Ich schicke dir nun noch ein paar Sonnenstrahlen von unserem Balkon rüber. Sei gesegnet!
    Sarah

    Gefällt mir

  4. Achja, so wahr. Ich nehme beide Lostöpfe. Möchte nämlich beides gerne noch haben und weiß gerade nicht, von welchem Abo ich mich verabschieden soll. Also wäre beides schön. Das Buch hätte ich auch sehr gerne.

    Außerdem ist der 8.3. mein Glückstag. Da wurde ich zum ersten Mal Mutter.

    Liebe Grüße
    Andrea

    Gefällt mir

  5. In einen Lostopf hüpfen – was für ein schönes Bild…..drückt (Vor-) Freude, Bewegung und Spannung aus! Ich hüpfe auch zu Joyce rein und freue mich auf den nächsten Spaziergang mit meiner Freundin – ist leider schon 2 Wochen her. Bin schon sehr gespannt!

    Gefällt mir

  6. Super Idee
    bin immer ganz begeistert von den Ideen die in deinem Blog sind.
    Stell mich in den 2 Topf:)
    Euch miteinander eine gute Zeit, Elisabeth

    Gefällt mir

  7. Liebe Sandra, vielen lieben Dank für Deinen Blogeintrag. Ich habe ihn genüsslich gelesen.
    Ja, es tut soooo gut, wenn wir uns gegenseitig unterstützen u füreinander da sind. Schon ein entspanntes Gespräch mit einer Freundin bei einer Tasse Kaffee tut seine Wunder.
    Als ich von Deiner Idee gelesen habe mit den zwei Lostöpfen war ich sehr neugierig gewesen. Als Du den 1. vorgestellt hast mit dem Buch u der Joyce war ich sehr freudig überrascht, denn ich habe selbst mit dem Gedanken gespielt mir dies zu bestellen, habe es dann aber nicht getan. Umso mehr würde ich meinen Fuß in den ersten Topf stellen.😄
    Da bin ich aber gespannt wie es dann wird.
    Dir eine gesegnete Zeit u Liebe Grüße aus dem Erzgebirge Kerstin

    Gefällt mir

  8. Liebe Sandra
    Ich wähle Topf 1!
    Und wenn ich mich hier schon zu Wort melden dann möchte ich diese Gelegenheit nutzen, um Dir von Herzen dafür zu danken, dass du so treu deinen Blog fütterst und mich auf diese Weise ganz zuverlässig mit wohltuenden Worten beschenkst. Ein echter Segen!
    Ich hoffe sehr, dass wir uns irgendwann und irgendwo mal ganz real treffen werden, denn ich würde dich wirklich sehr gerne persönlich kennenlernen.

    Gefällt mir

    1. Vielen Dank für deinen Blog Beitrag und die tolle Verlosungs Idee! Ich springe gerne in beide Los Töpfe.

      Deine Gedanken zum Thema Freundinnen kann ich gut nachvollziehen. Wie wertvoll sind diese intensiven Begegnungen bei Spaziergängen zu zweit momentan und das einander denken…

      Gefällt mir

  9. Ich vermisse hier an meinem Wohnort bzw. im „neuen“ Land (CH) eine Freundin zu haben und Freundin sein zu können. Seit nunmehr 2 1/2 Jahren habe ich keine Freundin vor Ort oder erreichbar, mit der ich mich einfach mal so treffen kann. Corona und alles was es mit sich bringt (ich sag nur Einreisebestimmungen), verwehrt mir dazu noch einiges mehr an persönlichen Kontakt (Familie). Von daher ist das ein melancholisches Thema bei mir…
    Da ich die AndersLeben bereits abonniert habe, würde ich sehr gerne in den Joyce Lostopf springen. Das Buch dazu würde mich brennend interessieren. 🙂
    Liebe Grüsse, Maike

    Gefällt mir

  10. Oh das hört sich beides spitze an und somit würde ich gerne in beide Lostöpfe hüpfen! Bin gespannt!

    Herzliche Grüße und viele Freuden- und Dankbarkeitsmomente in dieser außerordentlichen Zeit,
    Verena

    Gefällt mir

  11. Vielen Dank für deine tollen Worte. Ich finde deinen Blog ganz toll! Mach bitte weiter so.
    Ich würde gerne in beide Lostöpfe hüpfen.
    Liebe Grüße Luci

    Gefällt mir

  12. Hallo aus dem Nordwesten!
    Danke für deine tollen Worte! Ja Freundinnen sind was tolles und ich bin froh und dankbar solche an meiner Seite zu haben!
    Ich hüpfe gerne in beide Lostöpfe!!

    Viel Kraft dir!!

    Antje

    Gefällt mir

  13. Hallo,
    wiedermal sehr schön geschrieben.
    Vielen Dank.

    Ich würde gerne in den 2. Lostopf hüpfen…
    Und mich mega über das Abo „Anderst leben“ freuen…

    Mach weiter so,
    du bist ein Segen,
    viele liebe Grüße
    Damaris

    Gefällt mir

  14. Liebe Sandra,
    unbekannterweise mal wieder ganz vielen lieben Dank für deinen Artikel. Seit kurzer Zeit lese ich hier regelmäßig mit, und freue mich immer, wenn es was neues zum Lesen gibt von dir 🙂
    Da ich die Zeitschrift „anders Leben“ schon abonniert habe (hab schon die family abonniert und dann die erste Ausgabe zum Lesen bekommen, da habe ich gleich zugeschlagen.), hüpfe ich in Lostopf Nummer 1 (das Buch und die Joyce).
    Eine sehr schöne Idee von dir, vielen Dank auch dafür.
    Und du bringst mich auf die Idee, mich mal wieder auf einen Spaziergang zu verabreden 😉
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  15. Vielen Dank wie immer…ich lese deine Blogbeiträge so gerne und sie allein sind schon eine Art Unterstützung im Alltag.
    In Zeiten der Einsamkeit, der Sorgen, des „Homefighting „…da ist jede Art Unterstützung wertvoll! So hüpfe ich gerne in beide Lostöpfe.
    Viel Segen dir

    Gefällt mir

  16. Liebe Sandra, vielen Dank für deine persönlichen Geschichten hier auf dem Blog! Bei den wenig persönlichen Kontakt im Moment, tun mir solche Blogs unheimlich gut!
    Ich würde mich riesig über einen Gewinn freuen- egal welcher Lostopf. Müsste ich mich entscheiden, würde ich aber vor allem gerne das Buch gewinnen und nehme deshalb den ersten Topf. Danke! Marit

    Gefällt mir

  17. Hallo liebe sandra
    Danke für deinen Beitrag.
    Ja ich bin auch sehr dankbar für meine Fraundinnen mit denen ich walken, telefonieren, quatschen, sitzen, frühstücken kann und für neue Freundinnen auch in der corona Zeit, so wie meine Kollegin mit der ich mich grad wöchentlich zum Frühstück treffe und auf einer Wellenlänge bin.
    Ich stelle mich in beide Töpfe, da ich mich nicht entscheiden kann und mache mich fertig um gleich mit meiner Freundin eine Runde zu walken.
    Lg und fühl dich herzlich von mir unbrkannterweise gedrückt
    Christina

    Gefällt mir

  18. Liebe Sandra,
    danke für Deine Gedanken! Freundschaft ist schon etwas tolles, einfach ein Geschenk!!!
    Ich gehe auch regelmäßig mit einer Freundin eine große Runde und genieße den Austausch. Beide Pakete klingen verheißungsvoll, ich kann mich nicht entscheiden:/ also bleibe ich bei beiden.
    Herzlichen Dank! Birgit

    Gefällt mir

  19. Hallo Sandra!
    Erst heute war ich mit meiner Freundin eine Runde laufen, austauschen, Kopf und Herz freibekommen – geändert haben sich die Situationen nicht, aber es tat mal wieder sooo gut!
    Sehr gerne hüpfe ich in den Lostopf der Joyce !
    Vielen Dank für deine wertvollen und immer gern gelesenen Beiträge!

    Gefällt mir

  20. Liebe Sandra,
    Bin schon lange eine stille Leserin deiner wertvollen Gedanken. Was für ein Segen dass du uns daran teilhaben lässt. Herzlichen Dank! Ich nehme Lostopf Nummer 1😊

    Sei lieb gegrüßt von Christina

    Gefällt mir

  21. Liebe Sandra,
    danke für deine mutmachenden, inspirierenden und ehrlichen Gedanken und dein Teilnehmen-Lassen an deinem Alltag. Das tut so gut!
    Gerne hüpfe ich in Topf 1, Topf 2 hab ich schon probiert und bin begeistert davon.
    Herzliche Grüße
    Rahel

    Gefällt mir

  22. Hallo Sandra, ich würde in den Lostopf mit der Zeitschrift Anders Leben hüpfen, da ich schon die erste Ausgabe kenne und gern noch weiterlesen möchte. Außerdem gebe ich gern meine ausgelesenen Exemplare an Freundinnen weiter.

    Gefällt mir

  23. Liebe Sandra!
    Du hast einfach so eine herrliche Art zu schreiben, da blitzt überall Humor durch (Galgenhumor???;-)) ! Sehr schön 😀 Ich lese schon seit einer Weile hier mit und freue mich immer über neue Einträge von dir.
    Ich hüpfe doch auch gleich mal mit Anlauf in beide Lostöpfe rein! Wer weiß…

    Liebe Grüße von einer anderen Sandra 😉

    Gefällt mir

  24. Gerne hüpfe ich in Lostopf 1 mit Buch und Joyce.
    Ich wünsche dir auch heute irgendeinen kleinen (oder natürlich auch grossen) Aufsteller! Danke für dein Schreiben! Das ist so ein Farbtupfer in meinem Alltag…
    Sula

    Gefällt mir

  25. Liebe Sandra,
    ich lese seid Jahren deinen Blog und du bist mir insofern Freundin und Gefährtin geworden auch wenn du mich gar nicht kennst. Danke so sehr fürs Teilhaben lassen an deinem Leben mit Familie und Gott. Deine Ermutigung und dein Zeugnis richten mich im dichten Alltag mit 4 kleinen Kindern immer wieder auf. Ich würde gerne in beide Lostöpfe hüpfen.
    Sei fest gesegnet und umarmt, deine Sophie

    Gefällt mir

  26. Liebe Sandra
    vielen Dank für deine vielen inspirierenden, lustigen und ermutigenden Texte.
    Da wir auch mit 5 Kindern zwischen Rhein und Weinbergen wohnen, kommen mir deine Worte immer sehr nah. Vielen Dank und weiterhin ganz viel Kraft und Segen.
    Ich springe mit Anlauf in beide Töpfe rein.
    Liebe Grüße
    Renate

    Gefällt mir

  27. Liebe Sandra,

    Herzlichen Dank für deinen sehr inspierierenden, mich oft ermutigenden, so ehrlichen und einfach richtig segenbringenden Blog! Freu mich immer sehr über deine Texte und Fotos.
    Springe gern in den 1.Lostopf, da ich die anders Leben schon mit zwei Freundinnen kreiseln lasse! (:

    Frühlingshafte Segensgrüsse zum Montag aus Dresden sendet Katharina

    Gefällt mir

  28. Liebe Sandra,
    vielen Dank, dass Du uns mit Deinem Blog an Deinen Gedanken teilhaben lässt. Ich bin noch nicht so lange dabei, bisher als stille (aber begeisterte!) Leserin, habe aber schon sehr wertvolle Anregungen bekommen und geteilt.
    Ich hüpfe noch schnell in den 2. Lostopf.
    Liebe Grüße
    Myriam

    Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu Anja G. Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.