Von Tellern, Tälern und jungen Tanten

Am Karfreitag schepperte es heftig. Erst auf dem Boden und dann in der Luft. Auf dem Boden als der gute Porzellanteller mit dem hübschen Blümchenmuster auf rotem Grund splitternd zerbrach. In der Luft, na ja, kannst du dir ja vorstellen. Das Scheppern bedeutete das Ende einer Mini-Ära. Ich kann aus tiefer, ehrlicher Seele behaupten, dass…

Das Kümmerexperiment

Der April macht was er will und in zwei Wochen ist Ostern. Soweit ist alles beim Alten. Das Wetter bildet die allgemeine Stimmungslage aufs Allerfeinste ab- warm und kalt, wolkig und heiter, stürmisch und windstill, Graupelschauer und gleißender Sonnenschein. Wenn du das Haus verlässt solltest du tunlichst einen Regenschirm, Sonnencreme, T-Shirt, Wollschal und all deine…

Das Große im Kleinen

Als ich vor mittlerweile ganz schön vielen Jahren dieses kleine Blogeckchen bezog, hatte ich sehr wenig Ahnung vom Internet, aber sehr viel Ahnung von Müdigkeit, Überforderung und der Unendlichkeit dunkler Februarnachmittage mit Dauerregen und schlecht gelaunten Kleinkindern. Unsere Familiensituation glich eher einem Bootcamp für Überlebenskämpfer als einem Ponyhof mit Barfußpad entlang der blühenden Sommerwiese. Müdigkeit…