Ein Rastplatz am Ende der Welt

In meinem Mund der Geschmack von Haferbrei mit geriebenem Apfel und Zimt, Kaffeegeruch in der Luft, gemischt mit dem Duft gammeliger Turnschuhe zum Leben erweckt nach sechs Wochen freudlosem Turnbeutelexil und ohrenbetäubende Stille im Haus- der Alltag hat uns wieder, die Sommerpause ist vorbei, der September mit all seinen Herrlichkeiten steht schon in den Startlöchern.…

Kann weg, darf bleiben, soll kommen

Morgen ist Geburtstag. Schon wieder. Dieses Mal ist es mein eigener und seit Jahren wird es der erste sein, den ich nicht im Sommerurlaub, gewöhnlich ein Tag nach Anreise oder auch ein Tag vor Abreise, verbringe. Neulich unterhielt ich mich mit einer Freundin über das Geburtstagfeiern und warum es so schrecklich schwierig ist, sich selbst…

Message in a box

Heute ist ein Morgen, der eine kleine Nachricht in der Brot-Box erforderlich machte. Lateinarbeit, 3./4.Stunde, Herzbubbern, fällt nicht unter Lieblingsfach, eher unter Lebenshürden. Also habe ich gestern in der Nacht ein kleines Zettelchen geschrieben, auf hübschem Papier, ein paar Worte nur. Viel Erfolg! Du schaffst das!! Multa fortuna (das ist ein Lateinarbeit, da braucht es…