Margaretas Lachen

Während ich hier sitze und versuche, wenigsten ein paar Zeilen zu schreiben, fällt mein Blick aus dem Fenster auf einen Zaunpfosten. Hoch oben auf dem hölzernen Pfosten sitzt ein kleiner, dicker Spatz und schimpft und zetert, was das Zeug hält. Eigentlich sitzt er auch nicht, er trippelt empört hin und her und in all seiner…

Familie Robinson und die stillen Tage

Kaum sind die Ferien vorüber, da hat uns der Alltag schon wieder fest...ach nee, stimmt ja gar nicht, falscher Anfang. Nochmal. Kaum sind die Ferien vorüber, suchen wir wieder nach einer neuen Form von Alltag. Es ist ein anderes Suchen, als noch vor ein paar Wochen. Der aufgebrachte Aktionismus ist weg. Er hat seine Schwester,…

Achtsam im April

Ich kann das Wörtchen "achtsam" nicht leiden. Da kann das arme, kleine Wort überhaupt nichts dafür, aber es ist ihm wie allen Worten ergangen, die ein freundliches und sinnvolles Dasein führten, bis sie völlig unerwartet in grelles Scheinwerferlicht gezogen wurden und naja, man weiß ja, was der schnelle Ruhm mit einem macht. Erst bejubelt, immer…