Jetzt im Juni

Dieser Tage stand ich früh am Morgen unausgeschlafen und unausgegoren in der Küche herum, nichts weiter tuend, als dem Kaffee beim Reinblubbern in die Kanne zuzusehen, als mein großer Junge, ebenfalls noch ziemlich verschlafen, die Küche betrat. Und weil er ein freundlicher Junge ist und Mitleid mit seiner  kaffeesehnsüchtigen Mutter hatte, durfte ich ihn mal…

Merkwürdig im Mai

Herzlich willkommen lieber Mai, wie gut dass du da bist! Lange habe ich überlegt, welches Wort wohl zu dir passen würde, schließlich gehörst du zu den schönen, aber launischen Diven im Jahreskreis. Beständigkeit und Demut ist deine Sache nicht, aber verschwenderische Schönheit, Überfülle, du trittst mit großem Brimbamborium auf die Jahresbühne, nur um in der…

Achtsam im April

Ich kann das Wörtchen "achtsam" nicht leiden. Da kann das arme, kleine Wort überhaupt nichts dafür, aber es ist ihm wie allen Worten ergangen, die ein freundliches und sinnvolles Dasein führten, bis sie völlig unerwartet in grelles Scheinwerferlicht gezogen wurden und naja, man weiß ja, was der schnelle Ruhm mit einem macht. Erst bejubelt, immer…